NEU: So einfach können Sie die nächste Rechnung Ihres Steuerberaters kürzen

02.11.2016

Ich rate einfach mal, wie Ihre letzte Steuerberater-Rechnung für die GmbH war: zu hoch! Jedenfalls nach Ihrer Meinung als Geschäftsführer. Mein Vorschlag: Machen Sie durch die nächste Rechnung, die Ihr Steuerberater Ihnen schickt, einen dicken Strich – und kürzen Sie den Betrag um 25 %. Ein neues Gesetz macht das möglich.

Ab sofort können Sie mit Ihrem Steuerberater verhandeln

Seit dem 23.7.2016 gilt eine neue Vergütungsverordnung für Steuerberater (StBVV). Danach kann in außergerichtlichen Angelegenheiten eine niedrigere als die gesetzliche Vergütung vereinbart werden, § 4 Absatz 3 StBVV.

Was Ihr Steuerberater mitteilen muss

Das neue Gesetz geht sogar noch einen Schritt weiter und verlangt vom Steuerberater Ihrer GmbH, dass er Sie als Geschäftsführer darauf hinweist, dass eine niedrigere als die gesetzliche Vergütung vereinbart werden kann. Noch nichts von Ihrem Steuerberater gehört? Erfahren Sie, welche Konsequenzen das hat und wie Sie die nächste Rechnung einfach kürzen.

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie bei GmbH-Online, dem Info-Portal für GmbH-Geschäftsführer und Gesellschafter. Hier finden Sie aktuelle Tipps und Hilfen, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern.

Für Sie Als Abonnent des "Praxishandbuchs GmbH-Geschäftsführer" und des Beratungsnewsletters "GmbH-Geschäftsführer aktuell" stehen Ihnen hier Fachbeiträge und dazugehörige Arbeitshilfen zum kostenlosen Download zur Verfügung – u.a. Musterformulierungen für Verträge und Briefe, Formulare und Excel-Rechner. Wir freuen uns, wenn Sie reichlich davon Gebrauch machen! Bei Fragen senden Sie uns einfach eine E-Mail an info[at]gmbh-online.de

Michael T. Sobik
Chefredakteur Praxishandbuch GmbH- Geschäftsführer
Michael G. Peters
Chefredakteur GmbH-
Geschäftsführer aktuell