Befreiung von § 181 BGB auch ohne ausdrückliche Formulierung in der Register-Anmeldung

03.03.2011

Treffen Sie in der Xing-Gruppe "GmbH-Wissen" Experten und Geschäftsführer-Kollegen aus ganz Deutschland. Informieren Sie sich über neue Urteile, Gesetze und viele Tipps rund um die GmbH und die Geschäftsführung.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie den kostenlosen Report "Die 10 Gebote für den sorgfältigen Geschäftsführer" (Download-Link in der Bestätigungsmail). Rechtsanwalt und Fachautor Heiko Klages gibt praktische Hilfen, mit denen Sie sich effektiv vor persönlicher Haftung als Geschäftsfüher schützen.

Klicken Sie für die Anmeldung einfach auf den Button:

 


Befreiung von § 181 BGB auch ohne ausdrückliche Formulierung in der Register-Anmeldung

 

Zwar verbietet § 181 BGB Geschäftsführern, bei einem Vertragsabschluss gleichzeitig die GmbH und sich selbst oder einen Dritten zu vertreten (Selbstkontrahierungsverbot). Aber die Gesellschafterversammlung kann jeden Geschäftsführer von diesem Verbot befreien. Das ist entweder direkt in der Satzung oder – wenn es eine Ermächtigung in der Satzung gibt – per Gesellschafterbeschluss möglich.  

Formulierung ist nicht zwingend vorgegeben

Die Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot muss im Handelsregister eingetragen werden. Das Registergericht prüft zuvor, ob die Befreiung rechtmäßig ist. Und dabei stellen sich die Rechtspfleger bisweilen sehr pingelig an. Doch das Oberlandesgericht Hamm verringert die Eintragungshürden jetzt mit einem aktuell veröffentlichten Urteil.  

Danach ist die Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot in der Anmeldung zum Handelsregister nicht an die Verwendung bestimmter Formulierungen gebunden. Sie kann auch schlüssig erklärt werden. Aus der Anmeldung muss sich lediglich eindeutig und unzweifelhaft ergeben, dass die Befreiung von den Beschränkungen des § 181 BGB erteilt ist.

Formulierung ist vom Gericht auszulegen

Beispiel: Der Gesellschaftsvertrag einer GmbH sah unter § 7 Ziff. 3) vor, dass die Gesellschafterversammlung Geschäftsführern Einzelvertretungsbefugnis erteilen und sie von den Beschränkungen des § 181 BGB befreien kann. Das geschieht auch bei der Berufung eines Geschäftsführers. Kurz darauf beruft die Gesellschafterversammlung einen weitern Geschäftsführer. Ihm wird ebenfalls Einzelvertretungsbefugnis erteilt, und er wird „mit allen Rechten und Befugnissen dem ersten Geschäftsführer gleichgestellt“.  

Das Registergericht beanstandete, dass der zweite Geschäftsführer nicht ausdrücklich von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit worden sei. Dem widersprach das Oberlandesgericht: Dass die Gesellschafter den Geschäftsführer „gemäß § 7 des Gesellschaftsvertrages“ beschlossen haben, führe zu demselben Ergebnis. Es komme auf den erklärten Willen an, der auch ausgelegt werden könne (OLG Hamm, 22.12.2010, Az: I-15 W 512/10).

 

So lassen Sie mit der Anmeldung keine Zweifel offen

Die ausdrückliche Erteilung der Einzelvertretungsbefugnis ist also nicht notwendig, wenn sie sich aus dem Zusammenhang ergibt. Das haben die Richter klargestellt. Dafür sprachen im entschiedenen Fall neben der Formulierung der Anmeldung weitere Indizien:

  • Die Anmeldung des ersten Geschäftsführers lag noch nicht lange zurück.
  • Der zweite Geschäftsführer wurde durch die Geschäftsführer in derselben Zusammensetzung bestellt wie der erste.

Am besten gehen Sie trotz der Entscheidung kein Risiko ein. Um sicher keine Auseinandersetzung mit dem Registergericht zu provozieren, nutzen Sie in der Anmeldung eines Geschäftsführers am besten folgende Formulierung: „Der Geschäftsführer ist von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit.“

Herzlich willkommen!

Ich begrüße Sie bei GmbH-Online, dem Info-Portal für GmbH-Geschäftsführer und Gesellschafter. Hier finden Sie aktuelle Tipps und Hilfen, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern.

Exklusiv für Abonnenten des "Praxishandbuchs GmbH-Geschäftsführer" und des Beratungsnewsletters "GmbH-Geschäftsführer aktuell" stehen im geschützten Bereich Fachbeiträge und dazugehörige Arbeitshilfen zum kostenlosen Download bereit – u.a. Musterformulierungen für Verträge und Briefe, Formulare und Excel-Rechner. Wir freuen uns, wenn Sie reichlich davon Gebrauch machen! Ihr

Heinz-Wilhelm Vogel
Chefredakteur

17 Gehaltsbestandteile für jeden Geschäftsführer

Geschäftsführer-Gehalt AppWie Sie Ihre Geschäftsführer-Vergütung mit Ihrer GmbH rechtssicher regeln und Ärger mit dem Finanzamt vermeiden, erfahren Sie im Ratgeber "Ihr Gehalt als GmbH-Geschäftsführer"

  • Steuern sparen
  • Begründete Interessen durchsetzen
  • vGA vermeiden
  • Sozialversicherungsstatus kennen

Jetzt als App für Ihr iPhone oder Ihr iPad zum Preis von nur 19,99 € im iTunes. Klicken Sie einfach hier: